Aquarium Umzug

Mit einem Aquarium umzuziehen ist immer eine Herausforderung. Wenn es möglich ist, dann sollten Sie das Aquarium als erstes in ihre neue Wohnung schaffen, bevor der eigentliche Umzug beginnt. Sie haben mehr Geduld und können entspannter an die Arbeit gehen. Schreiben Sie sich eine Checkliste und haken sie sämtliche Punkte ab. Ein weiterer Vorteil ist, dass Ihnen keine Hindernisse, wie Umzugskisten, etc. im Weg stehen. Nur wenn es zwingend erforderlich ist, sollte ein Aquarium mit dem großen Umzug erfolgen. Eventuell können Sie das Aquarium auch als aller letztes übersiedeln und entspannt mit ihrem PKW an den dafür geschaffenen Ort in dem neuen Zuhause platzieren und wieder in Betrieb nehmen.

Meerwasser Aquarium-Umzug

Ein Umzug mit einem Meerwasser Aquarium ist zwar aufregend, kann aber durch bestimmte Vorbereitungen gut gelingen. Besorgen Sie sich Thermoboxen, in die die Fische gelegt werden, um die Temperatur aufrecht zu erhalten. Die Temperatur der Meeresbewohner liegt bei ca. 24- 26 Grad Celsius. Mit Wärmepacks, die an der Seite befestigt werden kann dies gut geregelt werden. Nehmen Sie den ganzen Inhalt des Aquariums beim Umzug mit, auch den lebenden Sand, denn in diesem hat sich eine Bio-Qualität entwickelt, die wichtig für das Überleben der Tiere ist. Besorgen Sie sich im Baumarkt größere Fässer, in der Sie ihr Meerwasser befüllen können. Wenn Sie damit überfordert sind, können Sie auch einen Spezialisten dafür beauftragen.

Aquarium: Tiere ohne Wasser

Ein Aquarium eignet sich auch bestens für die Haltung von Tieren, die kein Wasser benötigen. Da durch die Abdeckung von oben genügend Luft einströmen kann, bzw. die Tiere auch ohne Deckel gehalten werden können. Sie können es je nach Größe auch für Zwerghamster, Zwergmäuse, Hamster oder Lemminge verwenden. Achten Sie aber darauf, dass das Aquarium ein Mindestmaß besitzt, dass für die kleinen Tiere geeignet ist. Wenn es letztendlich doch zu klein sein sollte, können Sie es auch für dekorative Zwecke benutzen und verschiedene Pflanzen oder Kakteen einbauen. Spinnenfreunde könnten das leere Aquarium auch für ihre Spinnenfreunde verwenden. Aquarien eignen sich nicht für alle Tiere. Erkundigen Sie sich immer vorher, wenn sie Tiere halten möchten, welche Voraussetzungen für eine gesunde Haltung dafür notwendig sind.

Aquarium- Umzug Firma

Wenn Sie Ihr Aquarium nicht selbst transportieren möchten, weil sie sich überfordert fühlen, bieten Umzugs-Firmen einen extra spezialisierten Umzug für dafür an. Diese sorgen dafür, dass die Fische, Pflanzen und die Technik professionell abgebaut werden und in dem neuen Zuhause wieder aufgebaut werden. Das erspart Ihnen die Sorgen, etwas falsch zu machen und Sie können sich nach all dem Stress, den ein Umzug mit sich bringt, entspannen, was Ihre Fische betrifft. Sie können den Auftrag entweder vor dem eigentlich Umzug durchführen lassen und das Aquarium als erstes in die neue Wohnung bringen oder danach. Sie müssen lediglich dafür sorgen, dass dafür ausreichend Platz geschaffen ist und ein Stromanschluss in der Nähe ist.

Aquarium- was beachten

Tiere sind Lebewesen und brauchen Pflege und Aufmerksamkeit. Fische im Aquarium brauchen ein sauberes Aquarienwasser sauber und gesund zu halten. Die Fische dürfen nicht überfüttert oder das Becken überfüllt werden. Regelmäßig muss deswegen das Wasser gereinigt werden und für eine richtige Filterung muss gesorgt werden. Damit die Fische sich wohl fühlen, brauchen sie dazu den richtigen Kies, Pflanzen, Dekoration und das richtige Fischfutter. Anfänger sollten sich immer im Fachgeschäft beraten lassen und sich Lektüre beschaffen, wie Zierfische gesund gehalten werden können, welches Futter geeignet ist, wie oft das Wasser gewechselt werden muss und welches Zubehör notwendig ist. Achten Sie auf die richtige Auswahl der Fische, um eventuelle Kämpfe zu vermeiden.

Wie lange hält ein Aquarium dicht

Als Aquarium Besitzer tut sich irgendwann einmal die Frage auf, wie lange ein Aquarium eigentlich dicht hält. Durchschnittlich hat ein Aquarium eine Lebensdauer von 10 Jahren, manche halten auch 15 Jahre. Manche Aquarien halten noch länger. Die richtige Pflege des Aquariums ist ein dazu ebenso ein wichtiger Faktor, wie die Qualität der Silikon-Nähte, die auf jeden Fall alle 10 Jahre erneuert werden sollte. Um ihre Fische nicht zu gefährden und einen Wasserschaden zu vermeiden, sollten Sie ihr Aquarium austauschen oder die Silikon-Nähte erneuern. Lassen Sie sich im Fachgeschäft dazu beraten. Es ist rentabel in eine höhere Qualität eines Aquariums zu investieren, bei der Sie sicher sein können, dass die angegebene Lebensdauer garantiert.

Aquarium aufstellen

Stellen Sie das Aquarium in der Nähe der Stromversorgung auf und achten Sie darauf, dass keine Wärmequelle in der Nähe ist, z. B. Sonneneinstrahlung, Heizung, etc. Fische sind empfindlich und reagieren sensibel auf Temperaturschwankungen. Sie brauchen einen geeigneten Ständer für das jeweilige Gewicht des mit Wasser und Kies befüllten Aquariums. Geben Sie anschließend je nach Art der Fischhaltung Aquarium-Kies oder Sand hinzu. Anschließend können Sie Filter und Heizung anbringen und mit der Befüllung von Wasser beginnen. Pflanzen reinigen das Wasser und bieten Schutz für die Fische. Erhitzen Sie das Wasser auf die gewünschte Temperatur und schalten den Filter ein. Bevor Fische hinzugefügt werden, sollte das Aquarium einige Tage laufen. Empfehlenswert ist einmal die Woche ca. ¼ der Wassermenge zu wechseln und den Filter einmal im Monat zu säubern.

FAQ

Wie transportiere ich einen Fisch beim Umzug?

Fische können für kurze Strecken in extra dafür vorgesehene Plastiktüten aus dem Fachhandel transportiert werden. Gewöhnliche Beutel eignen sich wegen eventueller Giftstoffe nicht. Da die Fische Sauerstoff benötigen, wird nur 1/3 der Tüte mit Wasser aus dem Aquarium aufgefüllt. Es muss darauf geachtet werden, dass beim Transport der Beutel stabil und verstaut wird, z. B. in einer Styroporkiste. Bei einem weiten Transport kann ein 5 Liter Eimer mit Deckel mit gebohrtem Loch für die Sauerstoffzufuhr.

Wie transportiere ich ein großes Aquarium 

Um Risse beim Transport eines Aquariums zu vermeiden, verwenden Sie eine Luftpolsterfolie, wickeln den Deckel ein und legen zugeschnittenen Schaumstoff auf den Boden und den Seitenwände. Fülle Sie das Aquarium mit Decken oder Handtüchern auf. Heben Sie das Aquarium in einen passenden Karton, und stopfen Leerräume mit Packpapier auf. Beschriften Sie den Karton mit Pfeilen die nach oben zeigen, damit es nicht versehentlich auf der Seite transportiert wird und schreiben Sie mit roter Schrift „Vorsicht zerbrechlich“ auf den Karton.

Facebook
Twitter
WhatsApp
NOCH FRAGEN?

KONTAKTIEREN SIE UNS JETZT, UM EIN KOSTENLOSES UND
UNVERBINDLICHES ANGEBOT EINZUHOLEN

Mehr zu entdecken