Umzug planen

Beim Umzug muss man viele Dinge beachten, zum Beispiel wie viele Helfer oder Kisten benötigt werden.
Das ist alles sehr individuell. Man kann die Zahl der Arbeiter reduzieren, indem mehr Stunden eingeplant werden. Auch bei den Kisten gibt es etliche Varianten. Steht mehr Zeit zur Verfügung, kann man die gleichen Kisten etliche Male benutzen.

1.) Markieren Sie das offizielle Umzugsdatum in Ihrem Kalender oder fügen Sie es der Kalender-App auf Ihrem Telefon oder Ihrer E-Mail hinzu.

2.) Nutzen Sie den offiziellen Umzugstermin, um das Verpacken und Abholen von Material zu planen und zu organisieren.

3.) Warten Sie nicht bis zur letzten Minute, um Ihren Umzug zu organisieren. Sie können sich viel Ärger und Kopfschmerzen ersparen, wenn Sie vorausschauend planen.

Machen Sie eine Bestandsaufnahme von jedem Raum in Ihrem Haus und erstellen Sie eine Liste mit allem darin. Schreiben Sie bestimmte Gegenstände wie Möbel und Dekoration auf und stellen Sie Gegenstände wie Kleidung und Utensilien zusammen.
Sie können Artikel auch verallgemeinern, um die Bestandsaufnahme zu vereinfachen.

Umzug richtig planen und organisieren

Sie werden vielleicht überrascht sein, wie viele Gegenstände Sie nicht mehr benötigen.
Verwenden Sie Ihre Liste, um unerwünschte oder unnötige Elemente loszuwerden. Überprüfen Sie Ihr Inventar und markieren Sie die Artikel, die Sie verschenken, spenden oder entsorgen möchten. Gehen Sie dann durch das Haus und räumen Sie so viele Dinge wie möglich weg, um Ihnen den Umzug zu erleichtern.
Wenn Sie schöne Erinnerungen an einen Gegenstand haben, sich aber nicht sicher sind, ob Sie ihn loswerden möchten, machen Sie ein Foto davon, um sich daran zu erinnern und es an jemanden weiterzugeben, der es verwenden kann.
Je mehr Gegenstände Sie loswerden können, desto weniger müssen Sie bewegen.

Umzug leicht gemacht

Wenn Sie die Möglichkeit haben, ein professionelles Unternehmen zu beauftragen, suchen Sie im Internet nach einem in Ihrer Nähe, kontaktieren Sie es und vereinbaren Sie einen Termin.
Mieten Sie ein Auto und bitten Sie am Tag Ihres Umzugs um Hilfe, wenn Sie planen, selbst umzuziehen. Wenn Sie alleine umziehen, suchen Sie nach einem LKW-Vermieter in Ihrer Nähe und vereinbaren Sie einen Transfer zum Umzugstermin. Wenden Sie sich an Freunde und Familienmitglieder und fragen Sie sie, ob sie Ihnen an Ihrem Umzugstag helfen können.
Ein Umzug ist viel Arbeit und viel Service, daher möchten Sie vielleicht als Dankeschön etwas wie Pizza und Getränke für Ihre Umzugsfreunde besorgen.

Wo muss ich meine Adresse ändern, wenn ich umziehe? 

Wenn Sie in eine andere Gemeinde oder Stadt ziehen, müssen Sie sich bei der jeweiligen Gemeinde oder Stadt an- bzw. abmelden. Normalerweise ist dafür das Einwohnermeldeamt in der jeweiligen Stadt zuständig. Vergessen Sie nicht, Ihr Auto umzumelden und die neue Adresse in Ihren Ausweis eintragen zu lassen. Natürlich müssen Sie auch all Ihren Versicherungen Ihre neue Adresse mitteilen, wie z. B Kfz-Versicherung, Krankenversicherung, Hausrat etc. Sie können bei der Post einen Nachsendeantrag stellen, damit Ihre Post an die neue Adresse nachgesendet werden kann.

Blumen transportieren 

Fast jede Person hat Zimmerblumen. Sie schmücken die Fensterbänke und Räume. Die wichtigste Regel beim Transport von Pflanzen ist, dass sie verpackt werden müssen. Der Transport von Blumen erfordert enorme Aufmerksamkeit. Egal zu welcher Jahreszeit und wie weit Sie Blumen transportieren, sie können im Sommer austrocknen und im Winter einfrieren.

Stecken Sie einen Holzstift in den Topf und binden Sie die Stiele der Pflanzen daran fest. Wickeln Sie weiches Papier um den Topf und binden Sie es oben mit einer weichen Schnur oder einem Gummiband zusammen, wobei Sie darauf achten sollte, die Pflanze nicht zu beschädigen. Wenn die Pflanze zwei oder drei ausgebreitete Stängel hat, kleben Sie am besten drei Stifte entlang der Topfränder, binden Sie sie oben zusammen und wickeln Sie die Pflanze sowie den Topf mit Papier ein und binden Sie sie unten mit Schnur zusammen.

Wenn Sie Blumen von einer Wohnung an einen anderen Ort transportieren, gießen Sie sie nicht, bevor Sie sie transportieren. Kleine Pflanzen können in Kisten platziert werden. Legen Sie ein Stück Pappe zwischen die Töpfe, damit die Seiten beim Transport nicht aneinanderstoßen.

Hohe Pflanzen werden an Pfähle gebunden und in Geschenkpapier eingewickelt.
Sehr große Zimmerpflanzen für den Außenbereich werden in Segeltuch- oder Wachstuchbeutel verpackt.

Eine solche Tasche wird oben ordentlich mit Klebeband oder Schnur verschlossen. Achten Sie darauf, die Krone der Pflanze nicht zu beschädigen.
Laden Sie die Blumenkästen zuletzt in den LKW, stellen Sie die separat verpackten großen Blumen zuerst hinein. Sichern Sie die Pflanzen sorgfältig, um ein Herunterfallen zu vermeiden.

Wenn es nicht möglich ist, die Pflanzen mit den Töpfen zu verpacken, dann bedecken Sie das Wurzelsystem mit feuchtem Moos und packen Sie jede Blume in einen separaten Beutel. Danach können Sie alle Pflanzen in eine gemeinsame Kiste stellen.

Bei Ankunft an Ihrem neuen Standort sofort die Blumen auspacken und inspizieren. Entfernen Sie beschädigte Blätter und gießen Sie die Pflanzen mit warmem Wasser. Diese Pflege hilft den Blumen, sich nach dem Umzug anzupassen. Beeilen Sie sich jedoch in der Wintersaison nicht, die Verpackung mit Blumen sofort zu öffnen. Die Pflanze sollte sich innerhalb weniger Stunden auf Raumtemperatur erwärmen.

Umzug planen mit Haustieren

Das Sammeln von Dingen vor dem Umzug ist eine mühsame Angelegenheit. Sie werden zu beschäftigt sein und es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihren Vierbeiner unbeaufsichtigt lassen müssen. Er wird sich Sorgen über die Hektik machen und Angst vor Fremden haben.
Fragen Sie Freunde oder gehen Sie zu Tierhotel-Services. Dies minimiert den Stress für Ihr Haustier. Es ist besser, einen Platz im Hotel im Voraus zu buchen.

Falls der Vierbeiner doch nicht im Hotel ist, isolieren Sie ihn vorübergehend in einem geschlossenen Raum.
Sagen Sie Familienmitgliedern und Arbeitsassistenten, diesen Raum nicht zu öffnen.
Packen Sie langsam, wenn es die Umstände erlauben. Bereiten Sie den Umzug im Voraus vor, damit sich der Hund an die Kisten in der Wohnung gewöhnt. Wenn der Besitzer es nicht eilig hat und nicht nervös ist, wird seine Aufregung am entscheidenden Tag nicht auf das Haustier übertragen. Je methodischer und ruhiger Sie vorgehen, desto ruhiger wird der Hund sein.

Umzug mit Kindern planen

Wenn Sie einen Umzug planen, wissen Ihre Kinder wahrscheinlich bereits, dass etwas passieren wird. Lassen Sie sie im Umzugsstress so früh wie möglich zu Ihnen kommen, damit sie sich auf die bevorstehende Veranstaltung vorbereiten und sich in den Prozess einbezogen fühlen. Erzählen Sie Ihrem Kind genügend Details. Je nach Alter, benötigt es möglicherweise weitere Informationen darüber, wohin und wann Sie umziehen. Stellen Sie sicher, dass das Kind das genaue Datum des Umzugs kennt, wie das Leben aussehen wird, während Sie Ihre Sachen im Haus packen, ob sie sich ein Zimmer in Ihrem neuen Zuhause teilen (wenn Sie mehrere Kinder haben).

Helfen Sie ihnen, Gründe für eine angenehme Aufregung zu finden. Beschreiben Sie Ihren zukünftigen Wohnort, was die Kinder am neuen Ort machen werden und so weiter. So können sie ihre alten Freunde verlassen und an einen neuen Ort ziehen. Beantworten Sie ihre Fragen. Lassen Sie die Kinder Ihnen Fragen stellen und geben Sie ihnen ehrliche Antworten, damit sie sich wohl fühlen, bevor sie umziehen. Kinder fragen sich vielleicht, wie sie den Kontakt zu alten Freunden halten oder wie ihre neue Schule aussehen wird.

Helfen Sie ihnen, ihre Gefühle zu verstehen. Dies ist eines der wichtigsten Dinge, die Ihren Kindern helfen können. Sie werden intensive Angstgefühle erleben und möglicherweise nicht verstehen, wie sie damit umgehen sollen. Verwenden Sie Bücher, Musik oder Clips aus Ihren Lieblingsfernsehsendungen, um Kindern zu helfen, ihre Emotionen zu verstehen und erfolgreich damit umzugehen.

 

FAQ

Wie plant man am besten einen Umzug?

Beim Planen eines Umzugs ist es am wichtigsten, dass alles organisiert abläuft. Es sollte alles im Voraus genauestens geplant und auch notiert werden, damit dann am entscheidenden Tag nichts vergessen wird. Wichtig ist aber auch, dass mit dem Packen nicht zu spät begonnen wird und Sie eventuell unter Zeitdruck geraten.

Was bei einem Umzug organisieren?

Neben dem richtigen Einpacken und dem Zeitplan, sollte auch vorher geklärt werden, ob denn Freunde, Familie oder Bekannte helfen sollen oder ob man eine Umzugsfirma organisiert. Auch sollte geklärt werden, ob man für den Umzug ein Fahrzeug mieten muss. Auch sollte bei eventuellen Helfern genügend zum Trinken und eine kleine Jause vorhanden sein.

Wie läuft ein Umzug mit Umzugsunternehmen ab?

Je nachdem, für was genau Sie das Umzugsunternehmen gebucht haben, kommen die Helfer zu Ihnen in die alte Wohnung und holen die Kisten und Möbel ab. Eventuell wurde auch vereinbart, dass das Unternehmen bereits die Kisten packt oder die Möbel abmontiert. Die Kisten und Möbel kommen dann in den Umzugswagen und werden an die neue Wohnung geliefert. Dort wiederum werden sie hineingetragen und eventuell die Möbel auch wieder aufgebaut. 

Wie viele Helfer braucht man für einen Umzug?

Grundsätzlich kommt es darauf an, wie groß die Wohnung oder das Haus ist und wie schnell der Umzug erfolgen soll. Wenn es also schnell gehen soll, ist es ratsam mehr Helfer zu organisieren. Zwei bis drei Helfer sind jedoch empfehlenswert, damit schwere Möbel getragen werden können.

Wie viele Umzugskartons benötigt man für die Küche?

Hierbei spielt wiederum die Größe der Küche eine Rolle und wie viele Utensilien man hat. Da das verpackte Geschirr jedoch meistens viel Platz benötigt, sollten für die Küche lieber mehr Kartons eingeplant werden. So ungefähr 15 bis 20. Bei größeren Küchen, aber eher mehr als 20.

Facebook
Twitter
WhatsApp
NOCH FRAGEN?

KONTAKTIEREN SIE UNS JETZT, UM EIN KOSTENLOSES UND
UNVERBINDLICHES ANGEBOT EINZUHOLEN

Mehr zu entdecken