Umzug Kosten sparen 10 Tipps für Sparfüchse

moving-into-new-house

Ein Umzug kann richtig teuer werden, muss er aber nicht! Sparfüchse wissen genau, wo sie den Hebel ansetzen, um den Gesamtpreis zu senken. Wir von Aflex haben einige Pfennigfuchser in unseren eigenen Reihen, und die geben Ihnen die 10 besten Tipps mit auf den Weg, um Ihren Umzug möglichst günstig zu halten. Denn Umzug Kosten sparen, das hat viel mit guter Planung zu tun. Schnellschüsse sollten Sie vermeiden, stattdessen lieber frühzeitig alle wichtigen Punkte ins Auge fassen und nach den günstigsten Alternativen suchen. Doch Umzug Kosten sparen sollte nicht Ihr einziges Ziel sein: Schonen Sie neben den Geldbeutel auch Ihre Nerven!

1. Umzugsunternehmen Kosten sparen: Alles selbst machen?

Der erste Gedanke bei vielen Umziehenden geht in die Richtung, alles selbst zu machen, und damit die Kosten für das Umzugsunternehmen zu sparen. Wer haufenweise Freunde hat, die alle am passenden Tag bereitstehen, einer von ihnen freundlicherweise mit Lastwagen, kann das gern tun. Diese Freunde müssten dann aber auch eine Küche auf- und abbauen können, Ihnen eventuell beim Packen helfen und vielleicht noch die Putz- und Renovierungsarbeiten übernehmen. Die Realität sieht meistens anders auf! Picken Sie sich deshalb die Services bei Ihrem Umzugsunternehmen heraus, die Sie brauchen. So zahlen Sie nur das, was nötig ist. Die folgenden Dienstleistungen können darunter sein:

Sie möchten noch mehr Kosten sparen? Nutzen Sie unsere 10 Tipps für Sparfüchse, um auch beim Umzug satt zu sparen.

2. Umzug Kosten berechnen und Einsparmöglichkeiten finden

Wer seine Umzug Kosten im Voraus möglichst genau berechnet, kann sich gezielt auf die Suche nach Einsparmöglichkeiten machen. Erkundigen Sie sich bei Aflex nach den Preisen für die von Ihnen ausgewählten Service und rechnen Sie Ihre privaten Unkosten hinzu.

Stimmt das Ergebnis mit Ihrem Budget überein? Falls nicht, wo können Sie kürzen? Konkrete Zahlen helfen weiter, entscheiden müssen Sie allerdings selbst.

3. Eine Umzugsfirma Kosten Tabelle kann weiterhelfen

Fertigen Sie sich im Zweifelsfall eine Tabelle der Umzugskosten an, um alle Positionen in den Blick zu bekommen. Hier eine mögliche Vorlage, die Sie mit eigenen Zahlen füllen können:

Position : Kosten
Möbelpacker : 500 EUR
Lastwagen und Fahrer : 1400 EUR
Halteverbot : 120 EUR
Küchenabbau und -aufbau : 250 EUR
Sperrmüll : 60 EUR
Kellerentrümpelung :  200 EUR
Grundreinigung 2 x :
500 EUR
Renovierungsarbeiten :
850 EUR

4. Die Umzugskosten von der Steuer absetzen

Im Fall eines beruflich bedingten Umzugs können Sie Ihre Umzugskosten von der Steuer absetzen – allerdings nur, wenn Sie diese in der Einkommensteuererklärung schriftlich belegen.

Welche Umzugskosten sind steuerlich absetzbar?

Handgeld für Bekannte ist nicht steuerlich absetzbar, eine Rechnung von einem Umzugsdienstleister allerdings schon. Natürlich gibt es wie immer Obergrenzen, diese gelten für den Berechtigten selbst und für jede weitere Person Ihres Haushalts. Privatumzüge hingegen lassen sich nicht absetzen, höchstens die Fahrtkilometer.

5. Umzugskosten vom Jobcenter erstatten lassen

Wer derzeit arbeitslos ist und sein Geld vom Jobcenter erhält, hat ebenfalls gute Chancen auf Kostenerstattung. Dafür müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein. Vor allem sollten Sie vor dem Umzug mit Ihrem Sachbearbeiter Rücksprache halten, hinterher ist es in der Regel zu spät. Sie benötigen dringende Gründe für Ihren Umzug, wie zum Beispiel Schimmelbefall in der vorherigen Wohnung oder eine Familienvergrößerung: Mit diesen und ähnlichen Argumenten sollte es klappen.

6. Gebrauches Umzugsmaterial benutzen

Sie brauchen keine nagelneuen Kartons, um Ihren Umzug damit zu bestreiten. Bei vielen Umzugsdienstleistern, darunter auch Aflex, erhalten Sie gebrauchtes Umzugsmaterial, das noch hervorragend in Schuss und vollständig funktionsbereit ist. Greifen Sie darauf zurück, sparen Sie nicht nur Geld, sondern schonen auch die Umwelt. Manche Umziehende entscheiden sich auch für Mietkartons, die anschließend jemand anderes benutzen kann. Auch das ergibt einen spürbaren Preisunterschied fürs Umzug Kosten Sparen.

7. Vorher ausmisten und möglichst viel verkaufen

Wenn Sie sich vor dem Umzug ein gewisses Budget ansparen möchten, dann empfehlen wir Ihnen, großzügig auszumisten. Ein Wohnungswechsel bietet die ideale Gelegenheit, Überflüssiges loszuwerden und es in Geld zu verwandeln! Veranstalten Sie einen Garagenflohmarkt oder schalten Sie eine Annonce bei Ebay Kleinanzeigen. Vielleicht erobern Sie sich damit sogar den Spielraum für die eine oder andere Neuanschaffung.

8. Den Umzug mit Privatfahrzeugen organisieren

Einen Lastwagen mitsamt Fahrer zu mieten, das macht meistens den größten Posten in der Umzugsrechnung aus. Hören Sie sich genau um, ob Sie nicht im Bekanntenkreis einen Transporter organisieren können, der am Umzugstag zur Verfügung steht. Vielleicht können Sie die Last auch auf mehrere Wagen plus Anhänger verteilen und sich so eine ganze Logistikflotte zusammenstellen.

Diese Nachteile ergeben sich beim Privattransport

Sprit müssen Sie sicher trotzdem noch bezahlen und auch die Fahrer benötigen eine Anerkennung – umsonst ist nichts auf der Welt. Auf eine Versicherung Ihres Eigentums müssen Sie beim privaten Transport verzichten, die erhalten Sie nur beim Fachanbieter. Wer sehr viel Umzugsgut zu transportieren hat, womöglich noch über eine Strecke von mehreren hundert Kilometern, kommt mit Privatfahrzeugen meistens nicht hin. In diesem Fall muss meistens ein Wagen her, der mehr als 7,5 Tonnen auf die Waage bringt.

9. Rechtzeitig einen Nachmieter finden!

Die monatliche Miete fällt normalerweise alles andere als niedrig aus. Gleichzeitig die alte und die neue Wohnung zu bezahlen, und sei es nur für den Übergang, ist für viele kaum leistbar. Darum sollten Sie frühzeitig planen und möglichst schon den passenden Nachmieter bereithaben, der Ihre alte Wohnung nahtlos übernimmt. Sprechen Sie sich hierfür mit Ihrem Vermieter ab, denn der hat natürlich ein Wörtchen mitzureden. So können Sie durch vorausschauendes Handeln unnötige Umzug Kosten sparen und sogar noch dabei mitbestimmen, wer Ihre alten vier Wände als nächstes bewohnt.

10. Ein individuelles Sparpaket zusammenstellen

Umzug Kosten sparen ist im Grunde ganz einfach. Wer will, kann an verschiedenen Rädchen drehen, um den Preis deutlich zu senken. So stellt sich jeder sein individuelles Sparpaket zusammen, das nicht nur die Finanzen berücksichtigt, sondern auch Ihre persönliche Entlastung.

Facebook
Twitter
WhatsApp
NOCH FRAGEN?

KONTAKTIEREN SIE UNS JETZT, UM EIN KOSTENLOSES UND
UNVERBINDLICHES ANGEBOT EINZUHOLEN

Mehr zu entdecken